Welche Kräuter und Öle kann man im Vaporizer verdampfen ?

Vaporizer Kräuter

Immer mehr Menschen haben erkannt, dass Kräuter und Heilpflanzen zu vaporisieren viel gesünder ist, als Sie zu rauchen. Die offensichtlichste Wahl der Kräuter für Ihren Vaporizer ist Cannabis, aber wussten Sie, dass es viele andere Kräuter und Pflanzen gibt die Sie für ihren Vaporizer verwenden können ?

In diesem Artikel werde 15 Kräuter und Heilpflanzen aufgelistet, die Sie mit ihrem Vaporizer verdampfen können. Zudem finden Sie bei jeder Pflanze ihre notwendige Temperatur und ihre Wirkung auf den Körper.

Sicherheitshinweis: Die gesundheitlichen Vorteile, die mit diesen natürlichen Heilmitteln verbunden sind, sind selten wissenschaftlich belegt, und Sie sollten mit Vorsicht vorgehen. Insbesondere, wenn Sie Medikamente einnehmen oder schwanger sind. Wir raten Ihnen immer einen Arzt zu konsultieren, bevor Sie einige Kräuter verdampfen.

Top 15 Kräuter zum Verdampfen mit einem Vaporizer

*Die Verdampfungstemperaturen, die wir für das Verdampfen dieser trockenen Kräuter angeben, sind ein empfohlener Bereich, Sie können für Ihre eigenen persönlichen Vorlieben experimentieren.

1. Thymian

Durch das Dampfen von Thymian ist es möglich, ein wenig high zu werden, da er Myrcen enthält, das bereits das am häufigsten vorkommende Terpen in Cannabis ist. Wenn man es mit Cannabis mischt, kann man den Rausch des Marihuanas verstärken, was bedeutet, dass man nicht so viel Cannabis verbrauchen muss.

Vaporizer Temperatur: 150°C

2. Rosmarin

Rosmarin ist ein recht angenehmes Kraut zum Verdampfen, es schmeckt wie es riecht und verströmt ein angenehmes Aroma, das man mit Weihnachten vergleichen kann. Rosmarin hat einige Vorteile es kann für eine bessere psyche sorgen und zusammen mit der Behandlung von Husten, Erkältungen und Kopfschmerzen verwendet werden

Vaporizer Temperatur: 150 – 180°C

3. Afrikanisches Löwenohr

Afrikanisches Löwenohr wird oft als abgeschwächte Form von Cannabis verwendet, da die Wirkung etwas ähnlich ist nur ein wenig schwächer

Vaporizer Temperatur: 150 – 180°C

4. Pfefferminze

Pefferminze ist sehr beliebt unter den Kräutern zum verdampfen, da er eine sehr beruhigende Wirkung hat und vorallem einen sehr guten Geschmack. Pfefferminze wird auch oft verwendet zum mischen mit anderen Kräutern die nicht so gut schmecken.

Pfefferminze ist in vielen Tees, Kapseln, Pulvern und in Form von getrockneten Blättern zu finden.

Vaporizer Temperatur: 160°C

5. Grüner Tee

Die getrockneten Kräuter in grünem Tee funktionieren auch gut in einem Vaporizer. Grüner Tee ist ein beliebtes chinesisches Heilmittel und kann die Energie steigern, Depressionen und Schmerzen lindern.

Vaporizer Temperatur: 170°C

6. Johanniskraut

Johanniskraut verdampfen, kann Menschen mit Depressionen helfen, und hat eine antivirale Wirkung. Der Geschmack von Johanniskraut ist besser als er klingt. Es hat fast einen Lebkuchengeschmack, der meiner Meinung nach bei höheren Temperaturen noch besser wird.

Vaporizer Temperatur: 150°C

7. Aztekisches Traumkraut

Das Aztekisches Traumkraut wird als “Traumkraut” bezeichnet, weil sie luzide Träume besser macht. Es handelt sich um eine blühende Pflanzenart, die in Mexiko und Mittelamerika heimisch ist. Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass das Aztekisches Traumkraut die Anzahl der Träume während der Nacht erhöhen und den flachen REM-Schlaf (Rapid Eye Movement) verlängern kann.

Vaporizer Temperatur: 185°C

8. Lavendel

Lavendel rauchen bzw. verdampfen sorgt für Entspannung und Beruhigung. Einige der potenziellen Vorteile liegen in der Behandlung von Depressionen, Bluthochdruck und Menstruationsschmerzen. Außerdem werden Sie sich entspannt fühlen und den blumigen Duft von Lavendel lieben lernen.

Vaporizer Temperatur: 130°C

9. Weißer Salbei

Weißer Salbei ist dafür bekannt, dass er die Stimmung verbessert, zur Entspannung beiträgt und sogar das Gedächtnis stärkt. Es senkt den Blutzucker und regt die Verdauung an, außerdem wirkt es beruhigend und entzündungshemmend

Vaporizer Temperatur:  120-150°C °C

10. Yohimbe

Yohimbe ist streng genommen ein Baum und kein Kraut und kommt aus West-Afrika. Es wird als Mittel zur Behebung von Potenzstörungen und bei Harninkontinenz genutzt. Bei einer Überdosierung kann es zu epileptischen Anfällen, Halluzinationen und Bewußtlosigkeit kommen

Vaporizer Temperatur: 185-200°C

11. Ingwer

Ingwer zu verdampfen hat viele Vorteile und hilft bei:

  • Schluckauf
  • Verdauungsprobleme
  • Erkältungskrankheiten
  • Migräne
  • Übelkeit

Ingwer kann auch in Kombinationen mit anderen kräutern verdampft werden, wie z.B. mit Salbei.

Vaporizer Temperatur: 130°C

12. Kamille

Kamille schmeckt hervorragend als Tee, aber auch im Vaporizer funktioniert sie sehr gut. Sie hat jedoch einen seltsamen Geruch und Geschmack, wenn sie verdampft wird, und ist nicht so angenehm wie im Tee. Kamille ist dafür bekannt, dass sie Antioxidantien enthält, das Immunsystem stärkt. Außerdem soll sie zur Entspannung beitragen und vor Krebs schützen.

Vaporizer Temperatur: 190°C

13. Guarana

Guarana hat eine leistungssteigernde und aufputschende Wirkung. Die Wirkung von Guarana kann die mit der von Kaffee verglichen werden. Jedoch wird man durch Guarana nicht “hibbelig”, sondern erfährt im Allgemeinen nur eine aufhellende Wirkung. Guarana wird deshalb auch oft für Schüler und Studenten empfholen. Geschmackstechnisch kann man sagen, dass Guarana eher bitter und nussig schmeckt.

Vaporizer Temperatur:  180°C

14. Eukalyptus

Eukalyptus ist weithin bekannt für seine antibakteriellen Eigenschaften. Eukalyptus riecht großartig, wirklich frisch und würzig. Wenn Sie ihn verdampfen, sollten die gleichen schönen Düfte und Geschmäcker durchkommen.

Vaporizer Temperatur: 150-190°C

15. Cannabis

Cannabis ist die weltweit bekannteste Form von Kraut die inhaliert wird. Cannabis senkt die Schmerzempfindlichkeit und sorgt für ein Hochgefühl des Konsumenten. Cannabis hat im allgemeinen eine schmerzlindernde und euphorisierende Wirkung, außerdem kann es den Schlaf und Appetit anregen.

Vaporizer Temperatur: 180-210°C

Ist Verdampfen von Kräutern gesünder als das rauchen ?

Wenn es um trockene Kräuter geht, extrahiert ein Vaporizer die Wirkstoffe (z.B. THC) ohne Verbrennung. Die im Rauch und in der Verbrennung von trockenen Kräutern enthaltene Toxizität ist nicht mehr vorhanden, wenn die richtige Temperatur verwendet wird. Temperaturregler an Vaporizern für trockene Kräuter sind wichtig, da der Feuchtigkeitsgehalt des gemahlenen Materials variieren kann. Wenn man es richtig macht, ist das Verdampfen von trockenen Kräutern auf jeden Fall eine gesündere Alternative zum Rauchen von trockenen Kräutern.

Wir raten Ihnen immer einen Arzt zu konsultieren, bevor Sie einige Kräuter verdampfen

Vaporizer Basics Erklärvideo

Vaporizer Set 💯

Für dieses Vaporizer Set entscheiden sich die meisten Unserer Nutzer und sind unbeschwerlich damit zufrieden

Zum Produkt